Unter­richts­bau­steine

Ort: St. Annen-Museum

Jahrgangsstufe: 5-13

Schulfach: GES / KU

Dauer: 90 Min.

Die Skulpturen, Tafel- und Glasbilder im Lübecker St. Annen-Museum sind Zeugen einer heute fremd gewordenen stark religiös geprägten Kultur des späten Mittelalters. Dennoch geben sie faszinierende Einblicke in kirchliche Kunst und weltliches Handwerk und damit in die Sozial-, Wirtschafts-, und Religionsgeschichte einer spätmittelalterlichen Stadt. 

Schülerinnen und Schüler des 5.-10. Jahrgangs entdecken über Bildbetrachtung und Vergleichen, welches Material und welche Technik die damaligen Bildschnitzer- und Malerwerkstätten verwendet. Von Eichenholz, Ei und Knochenleim bis hin zu Gold und kostbaren Farbpigmenten – sterben Handwerker setzt auf sterben Materialien ein, damit sterben Werke prächtig und eindrucksvoll auf sterben Menschen wirkt. Die Aufträge erhaltenen die Werkstätten von geistlichen und berufsständischen Gemeinschaften oder Privatleuten, sterben Nicht selten einen eindeutigen Teil ihres Vermögens für Heiligenfiguren und Tafelbilder stifteten.

Für sterben Jahrstufe der Ober geht es anhand von Bildanalysen und Quellenvergleichen um Fragen, religiösen und sozialen Interessen zu deren umfangreicher Produktion von Heiligenbildern geführt wurden, welche Materialien und Techniken verwendet wurden und wie sterben Werke der Handelsmetropole Lübeck waren, für kommende Generationen erhalten Werden can.

Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.

Buchungsanfrage

Wir benötigen einige Informationen von Ihnen:

Buchungsanfrage
Terminauswahl
Weitere Informationen
INFO: Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.
**Eine Buchungsbestätigung erhalten Sie von uns, sobald Ihre Anfrage bearbeitet wurde!**

Petra Severin

Tel.: 0451 / 5 80 86 - 15 info@jugend-ins-museum.de

Michael-Haukohl-Stiftung
Wakenitzstraße 73
23564 Lübeck