Schüler führen Schüler

Ort: St. Annen-Museum

Jahrgangsstufe: 5-10

Schulfach: GES / KU

Dauer: 60 Min.

Hinter dicken Klostermauern ohne Kontakt zu Familie, Freunden und zur Außenwelt lebte man als Mönch oder Nonne. Ein strenger Tagesablauf mit einem festen Regelwerk strukturierte den Alltag und das gesamte Leben. Entschied man sich einmal für das Kloster, durfte man es nicht mehr verlassen.

Anders lief es im St. Annen-Kloster, das reiche Lübecker Kaufleute finanzierten, um ihre unverheirateten Töchter versorgt zu wissen. Fand sich doch noch ein Ehemann, durfte die Frau mit ihrer Mitgift wieder ins weltliche Leben zurück. Der Leitsatz „Ora et labora“ – „Bete und arbeite“, galt jedoch bei Eintritt ins Kloster für Jede. Ob im Kräutergarten, im Skriptorium oder in der Krankenfürsorge, es gab vielfältige Aufgaben. Doch solche Skulpturen und prächtigen Altäre, wie sie heute im Remter und im Kreuzgang ausgestellt sind, konnten die Klosterschwestern nur in ihrer Kirche bewundern. Ihre Zellen und klösterlichen Räume hingegen waren karg ausgestattet und im Winter war es bitterkalt.

Die Schulklasse begibt sich bei dieser Führung auf eine Reise in die Vergangenheit, die anhand von kuriosen Geschichten und handwerklichen Besonderheiten ein Schlaglicht auf das geistliche Leben des Mittelalters wirft.

©St. Annen-Museum

Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.

Buchungsanfrage

Wir benötigen einige Informationen von Ihnen:

Buchungsanfrage
Terminauswahl
Weitere Informationen
INFO: Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.
**Eine Buchungsbestätigung erhalten Sie von uns, sobald Ihre Anfrage bearbeitet wurde!**

Petra Severin

Tel.: 0451 / 5 80 86 - 15 info@jugend-ins-museum.de

Michael-Haukohl-Stiftung
Wakenitzstraße 73
23564 Lübeck