Schüler führen Schüler

Ort: Europäisches Hansemuseum

Jahrgangsstufe: 7

Schulfach: GES

Dauer: 60 Min.

Lübeck gehörte in der Hansezeit zu den reichsten und mächtigsten Städten Nordeuropas. Grund war seine zentrale Lage – ein Knotenpunkt mittelalterlicher Handelsrouten. Bereits im 12. Jahrhundert schlossen sich Lübecker Kaufleute mit anderen niederdeutschen Händlern zu lockeren Fahrgemeinschaften zusammen. Daraus entwickelte sich der Verbund der Hanse, die rund 500 Jahre lang den nordeuropäischen Handel bestimmen sollte.

Mit den realitätsnah nachgestellten Szenen im Hansemuseum tauchen die Schüler in die Welt der Hanse ein. Gemeinsam mit ihren gleichaltrigen Museumsführern besuchen sie die Verkaufsstände auf dem Markt von Brügge, gruseln sich über eigentümliche medizinische Heilmethoden, die gegen die Pest helfen sollten oder stolpern über Bezeichnungen wie Tagfahrt, Tragaltar und Aderlass. Wie schwierig es ist, einstimmige Entscheidungen zu treffen, verdeutlicht ein spielerisch nachgestellter Hansetag. Die betenden Dominikaner, lebensechte Mönchsfiguren als Reminiszenz an das ehemalige Kloster, weisen den Weg in die Neuen Zeiten, die jedoch das Ende der Hanse einläuteten. 

Die einzigartige Atmosphäre der Inszenierungen haucht trockenen Fakten Leben ein und lässt eine Ahnung für diese weit zurückliegende Epoche aufkommen – Parallelen und Vergleiche zu heute sind durchaus zulässig. 

©Michael-Haukohl-Stiftung

Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.

 

HINWEIS
Sie können das Museum wegen der Corona-Auflagen nicht besuchen? Hier können Sie einen 30-minütigen Film zum Kennenlernen von S.f.S. im Hansemuseum anfordern.

Buchungsanfrage

Wir benötigen einige Informationen von Ihnen:

Buchungsanfrage
Terminauswahl
Weitere Informationen
INFO: Schüler aus einkommensschwachen Familien, die nicht vom Lübecker Bildungsfonds unterstützt werden, erhalten im Bedarfsfall Busfahrkarten.
**Eine Buchungsbestätigung erhalten Sie von uns, sobald Ihre Anfrage bearbeitet wurde!**

Petra Severin

Tel.: 0451 / 5 80 86 - 15 info@jugend-ins-museum.de

Michael-Haukohl-Stiftung
Wakenitzstraße 73
23564 Lübeck