Home  |   Unterrichtspakete Grundschule   |   Unterrichtspakete Sekundarstufe I + II   |   Schüler führen Schüler   |   Museumskunde   |   Lehrerfortbildung   |   Links   |   Aktuelles

Vorbereitung

Damit der Wahlpflichtkurs reibungslos zu Beginn eines neuen Schuljahres starten kann, sind einige Vorbereitungen/Überlegungen notwendig:

  • Vor den Sommerferien sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses feststehen, damit dann bereits die Namen für das Drucken der kostenlosen Jahreskarten an die Ansprechpartnerin weitergereicht werden können.
  • Die Anzahl der Sitzungen und die jeweilige Dauer sind abhängig von der im Halbjahr zu erfüllenden Stundenzahl.
  • Am ersten Termin sollte jede Schülerin/jeder Schüler eine Mappe zum Sammeln der Arbeitsergebnisse des Kurses erhalten. Beim Verteilen der Mappen sollten sie bereits mit folgendem Inhalt gefüllt sein:
  • Kopien der Musterblätter für das Erstellen der Museumssteckbriefe
  • Kopien der Musterblätter für das Erstellen der Tagesprotokolle
  • Elternbrief zur Information über den Kurs und mit einem genauen Terminplan des ersten Kurshalbjahres
  • Die einzelnen Sitzungen dauern unterschiedlich lange, da z.B. bestimmte Programmpunkte eine längere Arbeitszeit als die vorgesehenen zwei Unterrichtsstunden erfordern. Aus diesem Grund muss man sich im Vorwege Gedanken machen, wann der Kurs als Stundenausgleich nicht stattfinden soll.
  • Die im Laufe des Kurses anstehenden Führungen in den Museen müssen unbedingt rechtzeitig über die Ansprechpartnerin gebucht werden.
  • Da die Grundlage für die Noten der Schülerinnen und Schüler das Führen der Mappe bildet (neben der Mitarbeit während der einzelnen Sitzungen und dem Ausarbeiten der Themen und Rallyes), sollte man bereits vorher einplanen, wann diese zur Beurteilung eingesammelt werden können.
  • Für einen reibungslosen Ablauf des Kurses sollte man außerdem an das Erstellen einer Telefonliste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer denken sowie sicherstellen, dass alle die Wege zu den Museen kennen.