Home  |   Unterrichtspakete Grundschule   |   Unterrichtspakete Sekundarstufe I + II   |   Schüler führen Schüler   |   Museumskunde   |   Lehrerfortbildung   |   Links   |   Aktuelles

Aktuelles

  • 20.12.2019 Ausblick

    Die große Feier anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von „Jugend ins Museum“ liegt schon wieder in der Vergangenheit. Nun steht bereits das Weihnachtsfest vor der Tür. Es waren interessante zehn Jahre mit heißdiskutierten Themen, lebhaften Führungen, witzigen Begegnungen und aufregenden Tagesfahrten – rund 250 Jugendliche wurden in dieser Zeit als Museumsführer ausgebildet. Viele stehen inzwischen im Berufsleben oder studieren. Aus ihren Äußerungen lässt sich entnehmen, wie viel Spaß sie bei „Schüler führen Schüler“ hatten und was sie alles daraus mitgenommen haben. Freies Reden oder vor Gruppen zu präsentieren, ist für viele selbstverständlich geworden.

    Um für die Zukunft attraktiv zu bleiben, wird das Projekt ab dem nächsten Jahr in allen seinen Modulen überarbeitet. Ob Unterrichtspaket oder Schülerführung, jedes Angebot wird auf seine Funktion, Effektivität und Nutzen überprüft. Lehrkräfte sollen stärker eingebunden werden und Schüler und Schülerinnen sich aktiv beteiligen können, so dass ein lebendiges Miteinander von Schulen, Museen und dem Projekt entsteht. Es bleibt also spannend!

    Vorerst aber heißt es: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein glückliches Neues Jahr!

  • 30.11.2019 Lüneburg

    Es war kalt, dafür aber sonnig, als eine Gruppe Museumsführer am Samstag vor dem 1. Advent Lüneburg besuchte. Die erste Station war das eindrucksvolle Gebäude des Architekten David Libeskind auf dem Campus der Leuphana Universität. Ein Student des 7. Semesters übernahm die Führung durch dieses spektakuläre Haus. Kein rechter Winkel, reduzierte Form- und Farbgestaltung, dafür geschickt gesetzte Blickachsen, fantastische Ausblicke und modern ausgestattete Räume. Beeindruckend die technische Ausstattung - nicht nur in den Seminarräumen. So hält sich das Raumklima ohne Klimaanlage stabil oder die Bestuhlung des Audimax schiebt sich automatisch ineinander, so dass eine große ebene Fläche entsteht. Was die beiden Ausbilderinnen begeisterte, beeindruckte die Jugendlichen nur mäßig. Sie sind Hightech in vielen Bereichen gewöhnt.

    Gestärkt durch ein leckeres Mittagessen, ging es anschließend durch das weihnachtlich geschmückte Lüneburg. Es war eine Führung der originellen Art, in der die Figuren und Zeiten durch die bildliche Erzählung der Stadtführerin förmlich zum Leben erweckt wurden. Der Höhepunkt war die Besichtigung des Wasserturms, auf dem zu diesem Zeitpunkt gerade die Beleuchtung des Adventskranzes angeschaltet wurde. Von oben auf das im Lichterglanz erstrahlte Lüneburg zu schauen und von unten erste weihnachtliche Lieder zu hören, bei denen die Jugendliche teilweise lauthals mitsangen, ließ diese Fahrt zu einem besonderen Abschluss werden.

 

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als Bildungsidee