Home  |   Unterrichtspakete Grundschule   |   Unterrichtspakete Sekundarstufe I + II   |   Schüler führen Schüler   |   Museumskunde   |   Lehrerfortbildung   |   Links   |   Aktuelles

Aktuelles

  • 05.07.2018 Sommer, Sonne, Wind…. und Pause!

    Bis einen Tag vor den Sommerferien liefen in diesem Schuljahr die Führungen. Greta Bürger und Tyler Bittner waren die zwei unermüdlichen Museumsführer, die die letzte Führung im Museum Holstentor für eine DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) eines Lübecker Gymnasiums gaben. Beide haben sich, genauso wie die anderen Teams von Museumsführern, die Sommerferien mit ihrem großartigen Engagement wohl verdient. Mit den Ferien geht nun auch das Projekt in die Sommerpause. Insgesamt 5.471 Schüler besuchten im Schuljahr über "Jugend ins Museum" die Lübecker Museen.

  • 03.07.2018 Hanseteam in Hansestadt

    Auch die beiden Teams „Hanse“, aus dem Europäischen Hansemuseum und dem Museum Holstentor, gingen diesmal gemeinsam „on Tour“. Ein Besuch der Nachbarstadt Hamburg stand auf dem Programm. Los ging es mit einer zweieinhalbstündigen Stadtführung – klassischer Start am Hamburger Rathaus und der Alten Börse. Entlang der traditionsreichen Handelshäuser an der Alster spazierten die Jugendlichen in Richtung Hafen und wandelten dort auf den Spuren von Lastenträgern und Kaufleuten des 19. Jahrhunderts durch die altehrwürdige Speicherstadt, um schließlich die Hafencity der Neuzeit zu bestaunen. An den Landungsbrücken tauchte die Gruppe dann in die Unterwelt ab: Es wurde der alte Elbtunnel besichtigt. Der Höhepunkt des Tages lag aber nicht unter der Elbe, sondern eindeutig auf der Elbe. Kabbeliges Wasser unter sich, große „Pötte“ neben sich und eine frische Brise von vorn ließen bei der Hafenrundfahrt eben Erlaufenes noch einmal ganz anders erscheinen. Kräftig durchgepustet landete man eine gute Stunde später wohlbehalten wieder an den Landungsbrücken an.

  • 28.06.2018 Berlin, Berlin

    Auf die Frage, wohin soll die Abschlussfahrt gehen, kam es wie aus der Pistole geschossen: Berlin! Die inzwischen schon traditionsreiche Abschlussfahrt ist als kleines Dankeschön für die ausscheidenden Museumsführer gedacht, die sich zwei Jahre lang bei „Schüler führen Schüler“ engagiert haben. Ausgebildet für ein bestimmtes Museum führten sie Schulklassen verschiedener Altersstufen durch „ihr“ Haus.

    Da ein Großteil der Gruppe im Willy-Brandt-Haus im Einsatz war, lag der Akzent deutlich auf der politischen Ebene. Nach dem in lockerer Atmosphäre erfolgten Besuch im Roten Rathaus und einer leckeren Stärkung bei einem Italiener stand der Besuch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen an. Der ein oder die andere hatte zwar schon einiges gehört oder gelesen, doch der Gang durch Gelände, Zellen und Räume unter den lebendigen Erläuterungen eines Zeitzeugens berührte die Jugendlichen sehr. Betroffen über so viel Willkür und Kontrolle - von Überwachung, Erpressung bis Freiheitsberaubung - durch einen Staat, schärfte bei allen den Blick für die demokratischen Freiheiten des heutigen Landes, in dem sie leben. Auf der Rückfahrt nach Lübeck sorgte dieser Besuch für reichlich Gesprächsstoff – er wird ein eindrückliches Erlebnis bleiben.

  • 22.06.2018 Neue Museumsführer – Teil II

    Nachdem am letzten Freitag bereits die Museumsführer im Willy-Brandt-Haus ihre Prüfung abgelegt hatten, folgte nun das neue Team „Wohnkultur und Malerei“. Während die Jugendlichen im Willy-Brandt-Haus sich mit der komplizierten Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzen mussten, lag die Herausforderung hier im Lernen von drei unterschiedlichen Rundgängen in zwei Museen, dem Behnhaus Drägerhaus und dem St.-Annen-Museum. Anfangs geriet manches ein wenig durcheinander, aber mit zunehmender Übung und wiederholten Kurzführungen sortierte sich das Gelesene und Gelernte langsam zu einem roten Faden.

    Dass sie nicht nur den Faden behalten oder vom Vorredner aufnehmen konnten, bewiesen die Jugendlichen heute mit ihren unterhaltsamen Präsentationen. Vor staunenden Eltern nahm der Vorstand der Michael-Haukohl-Stiftung mit den Museumsleitungen der beiden Häuser die Prüfung ab. Im Museumcafé konnte man nach der Verleihung der Zertifikate schließlich glückliche Museumsführer und stolze Eltern sehen, die sich freudestrahlend auf ihren Weg nach Hause begaben.

 

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als Bildungsidee