Home  |   Unterrichtspakete Grundschule   |   Unterrichtspakete Sekundarstufe I + II   |   Schüler führen Schüler   |   Museumskunde   |   Lehrerfortbildung   |   Links   |   Aktuelles

Aktuelles

  • 28.01.2019 Jahresbericht 2018

    BESUCHERZAHLEN DES PROJEKTES "JUGEND INS MUSEUM"

    5.594 Schüler besuchten in 2018 die LÜBECKER MUSEEN, das Europäische Hansemuseum und das Willy-Brandt-Haus. Die Besucherzahl liegt damit weiterhin auf hohem Niveau.

    Im Einzelnen:

    3.357 Schüler wurden von den von der Michael-Haukohl-Stiftung zu Museumsführern ausgebildeten Schülern des Katharineums und Johanneums durch die Museen geführt.

    1.227 Schüler wurden von ihren Lehrkräften in den Museen in den Fächern Heimat- und Sachkunde, Kunst, Deutsch, Biologie, Geschichte und Religion unterrichtet.

    1.010 Schüler der Baltic-Schule, der Geschwister-Prenski-Schule und der Gemeinschaftsschule St. Jürgen nahmen am Wahlpflichtfach Museumskunde teil und besuchten regelmäßig die Museen in Lübeck.


    HÖHEPUNKTE

    „Schüler führen Schüler“ bleibt das beliebteste Modul und ist dementsprechend stark nachgefragt, sowohl von den Jugendlichen, die an der Ausbildung teilnehmen möchten, als auch von Schulklassen. In diesem Jahr starteten neue Kurse im Museum Holstentor und St. Annen-Museum sowie im Europäischen Hansemuseum. Um die angehenden Museumsführer auf das Thema Mittelalter einzustimmen, gab es zu Anfang einen Tagesausflug zum Weltkulturerbe Haithabu. Ein wichtiger Aspekt bei den Tagesfahrten ist die Teambildung, das Kennenlernen und die gemeinsame Unternehmung der Jugendlichen, die aus verschiedenen Schulen kommen.

    Zu diesem Zweck, und natürlich zum Kennenlernen von anderen Museen, steht in jedem Jahrgang eine Tagesfahrt an. Sie waren in diesem Jahr besonders eindrücklich. Das Team „Mittelalter“ besuchte Hamburg. Mit einer Stadtführung in der Hafencity und einer Hafen-rundfahrt erlebten sie eine heutige Handelsmetropole und zogen sofort Vergleiche zu mittelalterlichen Hansestädten. Das Team „Wohnkultur und Malerei“ beschäftigte sich in der Ausstellung von Wolfgang Beltracchi in Hamburg intensiv mit der Frage Original oder Fäl-schung und traf mit jugendlichen Museumsführern zusammen, die Schulklassen im Bucerius Kunst Forum führen.

    Die zum Schluss ihrer Zeit als Museumsführer stattfindende Tagesfahrt nach Berlin war am beeindrucktesten. Unsere Museumsführer sprachen bei ihrem Besuch in Hohenschönhausen mit einem Zeitzeugen. So viel Willkür und Kontrolle durch einen Staat, von Überwachung, Erpressung bis Freiheitsberaubung schärft den Blick für demokratische Freiheiten.

    Angesichts der gesellschaftspolitischen Entwicklungen richtet sich das Augenmerk des Projektes „Jugend ins Museum“ verstärkt auf Angebote, die sich unter verschiedenen Aspekten mit der neueren Geschichte auseinandersetzen. Hierzu steht seit diesem Jahr der Flyer „Demokratie“ zur Verfügung.

  • 16.01.2019 10 Jahre Jugend ins Museum

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das machte sich auch bei der Vorstellung von „Jugend ins Museum“ vor dem neuen Kulturausschuss der Hansestadt Lübeck bemerkbar. Die Mitglieder zeigten sich beeindruckt davon, dass das Projekt seit zehn Jahren besteht und jedes Jahr rund 5500 Schüler und Schülerinnen in die Museen lockt. Und im September dieses Jahres soll groß gefeiert werden.

    Wer mehr über das Projekt und die Vorstellung im Kulturausschuss lesen möchte, findet hierzu einen Artikel aus den Lübecker Nachrichten vom 16.01.2019 als Download.

    LN Artikel als PDF zum Download

 

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als

Jugend ins Museum wurde ausgezeichnet als Bildungsidee